Montag, 4. Juni 2018

Taschen-Bücher

Nach ein paar wunderschönen Tagen im Allgäu will ich heute den Upcyclingkurs vom nächsten Samstag noch etwas genauer beschreiben.

Kennt ihr das, ihr habt dutzende Bücher zuhause, die nicht mehr lesenswert sind und die auch zu alt sind, um sie zum sozialen Kaufhaus zu tragen?
Ich habe festgestellt, dass einige davon noch wunderbare Hardcover-Umschläge besitzen und will euch nun zeigen, was ich daraus für Einzelstücke gezaubert habe.


Die Idee war, eine Tasche für unsere E-Book-Reader herzustellen.
Ich habe auf Pinterest einige Pins dazu gefunden, letztendlich habe ich jedoch einige Zeit benötigt, bis ich mit dieser Upcyclingidee zufrieden war.



Ich wollte, dass der E-Book-Reader durch eine Polsterung geschützt ist. Diese musste wegen der Optik unter den Stoff.






Das Taschen-Buch sollte einen Reißverschluss besitzen, was sich als die schwierigste Aufgabe herausstellte.





Außerdem sollte das E-Book an einer Stelle festgehalten werden, damit es beim Öffnen der Tasche nicht herausfällt (und die Schrift sollte auch nicht verdeckt sein)...





...und idealerweise sollte man vielleicht noch einen Stift und einen Block darin verstauen können.




Glücklicherweise habe ich vor ein paar Jahren einen Buchbindekurs gemacht und einige Grundlagen kamen bei dem Endergebnis zum Einsatz.


Genaue Anleitung gibt es im Upcyclingkurs. Dort bringe ich dann auch eine große Buchhülle mit, die sich unter anderem für Tablets oder Laptops eignet.
Noch sind ein paar Plätze frei...

Hier noch einige Links, die mir als Anregung dienten:
https://www.pinterest.de/pin/819514463417179549/
https://www.pinterest.de/pin/819514463417550463/
https://www.pinterest.de/pin/819514463417520585/

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Lieber Leser,
ich freue mich über jeden Kommentar, den du mit mir teilst.
Nach der DSGVO muss ich dich aber darauf hinweisen, dass hierdurch personenbezogene Daten an Google-Server übermittelt werden und dich bitten, meine Datenschutzerklärung zu lesen.